Archiv für den Monat November 2009

Antiquariat und Internet (Teil 6, letzte “Zählung”, da eigentlich nichts mehr ohne das Web “läuft”)

Montag, 30. November 2009

Schöne neue digitale Antiquariatswelt:

Da erreichte mich doch heute eine mail aus Südafrika zu der dort laufenden Antiquariats-Auktion Nr. 70 bei auctionexplorerbooks :

<<Hello,

You may have noticed than our auction 70 ‘lost’
many of the items for sale on Saturday and Sunday.

We have now discovered that the site was hacked by
sophisticated hackers in Vietnam (traced by their IP addresses)
using a special tool to breach our security codes etc.

The breach has now been patched and extra security
added.

The auction has been restored to where it was interrupted
on Saturday night.

Please check your bids (via My Bids at the top of the page)
and the items you are ‘watching’.

You may need to re-enter some bids.

We will now continue the auction as normal and it will end at
the usual time of 16.30 gmt (18.30 SA time) on Thursday
evening.

Please let me know if you notice anything usual.

africana@clarkes.co.za

(+27) 021 794 0600

We very much regret this incident and thank you for
your understanding a patience.

Regards

Paul>>

Hoops, nun werden also auch Buchauktionen von Hackern als lohnenswerte Ziele ausgespäht und angegriffen. Bisher fühlten wir uns mit unseren “alten Büchern” doch relativ sicher, da vermeintlich uninteressant für solche Zeitgenossen. Dies lässt vermuten, dass die Zeit nicht fern ist, wo größere Buchplattformen oder auch Einzel-Antiquariats-Shops ins Zielradar der bösen Mächte geraten. Die SPAM-Mafia hat uns eh schon im Blickfeld, ihre Schrotschüsse treffen unsere Mailsysteme, Blogs etc.

Also, noch mehr auf der Hut sein und neue Feuerwände einziehen!

Angelibri

Antiquariat und Internet (Teil 5) - Neue D21-Liste

Dienstag, 24. November 2009

Nach längerer, technisch bedingter (AMAZON stellte die Daten nicht bereit) Pause wieder eine aktuelle Liste D21.
Auf der Blog-Seite finden Sie eine aktuelle, neue  “D21″-Liste der raren und gesuchten AMAZON-Titel. Werte in Klammern entsprechen den maximalen Preisen, die die “wartenden Käufer” bereit sind, zu bezahlen.

Für mich war bemerkenswert, dass sich die “Wunschpreise” i.a.  deutlich nach unten zu bewegen scheinen!

Rudolf Angeli
ANGELIBRI

D 21 Liste - Kurzinformation

Freitag, 06. November 2009

Eine aktuelle D 21 -Liste (Top-Gesuche bei AMAZON) lässt leider noch auf sich warten. Grund: Durch eine Umprogrammierung bei Amazon hat sich leider ein Fehler für die Anwender ergeben. Es gibt zwar nach wie vor eine Download-Seite für eine “Buyer#s waiting list” auch auf der .de site, aber leider funktioniert der download nicht. Seit Wochen korrespondiere ich mit dem Amazon-Service wegen Abhilfe. Bisher leider vergeblich. ich bleibe weiter am Ball.

Als kleiner Ersatz: ein paar Hinweise auf brauchbare, gute links für Antiquare, Sammler und alle Bibliophile:

Fine Books & Collections hat sich von seinem print-Dasein verabschiedet und bietet als Online-Blog-Magazin reichhaltige Informationen und Unterhaltung.

Oder man informiert sich auf der großartigen Seite von Bloomsbury über die neuesten Auktionsergebnisse.

Interessantes Web-Tool “ZMAGS”

Freitag, 06. November 2009

Attraktives Web-Tool endeckt: ZMAGS.

Könnte sich gut zur Katalogerstellung, Präsentation, Buchshop etc. eignen. Mit tollen Features und Zusatzapplikationen. Ich konnte leider auf die Schnelle keinen Preis ausfindig machen. Vielleicht haben die Leser mehr Glück.

An dem Beispiel sieht man aber deutlich, wohin die Entwicklung geht. Online-Magazine können kinderleicht selbst erstellt werden, das Lesen selbst erhält durch Links und andere Verknüpfungen eine andere Ebene, die medialen Grenzen verschwinden. Man male sich nur mal einen Buchkatalog und seine Präsentation in dieser Form aus, und man bekommt eine Ahnung von der nahen Zukunft, auch die der Antiquariate. Möchte gerne mal einen Test machen.

Übrigens ZMags twittert auch.