Mit ‘Buchscanner’ getaggte Artikel

Als Antiquar auf der CEBIT

Montag, 15. März 2010

Dieses Jahr besuchte ich wieder mal die CEBIT. Schwerpunkte meines Rundgangs durch die Technikwelt waren die Stände von Scannerherstellern, insbesondere interessierte mich, Buch-Scanner life in Aktion zu sehen und Gespräche mit den Standvertretern zu führen. Eine faszinierende Entwicklung war zu bewundern. Dabei werden unterschiedlichste Techniken eingesetzt: Scannen mittels Filmkameras, beweglichen Scan-Stäben, Laser-Zeilenscanner usw. In Deutschland gibt es ca. 3-5 namhafte Unternehmen. Die Preise der Gerätschaften reichen von 25.000 Euro bis 150.000 Euro. Geschwindigkeit und Qualität ist z. Teil recht unterschiedlich. Besonders beeindruckend die Scan-Roboter, die die eingelegten Bücher selbständig umblättern, 1200 bis 1500 Seiten scannen und mit sehr geringen manuellen Prozesseingriffen auskommen.

Erstaunlich, dass ich niemanden an diesen (technischen) Produktständen traf, der von dem Angebot von KIRTASBOOKS gehört hatte: Digitize on demand antiquarischer Bücher mit anschließendem Reprint on demand. Aber alle fanden diese neue Geschäftsidee sehr interessant und wollten über eigene Möglichkeiten nachdenken.

Kurz nach meinem CEBIT-Besuch stieß ich auf eine kleine Zeitungsnotiz, in der der De Gruyter Verlag ein großes Digitalisierung- und Reprint-Projekt früher verlegter Fachbücher ankündigte: 60.000 Bücher sollen auf diese Weise erneut angeboten werden. Allerdings soll der Mindestpreis pro Buch bei 89,95 EURO liegen.

“Ein vergleichbares Book-on-Demand-Angebot gibt es nach Angaben einer Verlagssprecherin weltweit nicht” war zu lesen. Wohl ein “Marketing-Irrtum” wie der Blick auf die “KIRTASBOOKS”-Seite zeigt.

Aber der Vorgang unterstreicht, dass die Welle in Deutschland angekommen ist.

Diese Woche steht ein mehrtägiger Besuch auf der Leipziger Buchmesse in meinem Kalender.
…. Einer der diesjährigen Schwerpunkte:  Die Digitalisierung !! Es gibt sogar einen eigenen Programm-Guide, den man sich im Vorwege besorgen kann, um aus der Vielzahl der Veranstaltungen auszuwählen.

Neben dem obligatorischen Stöbern nach gedruckten Büchern sicher auch einer meiner Besuchsschwerpunkte.

ALI